Grau_Web_NM_Farbig071104_250mm02

Zurück

Flotte

Kaum mehr als ein Kuriosum stellt die nach wie vor in in Elenvina amtierende „Herzöglich Nordmärkische Flottenadmiralität“ dar. Seit der Abtretung Windhags an Gareth unterhalten die Nordmarken mangels Küstenlinie keine eigene Küstenverteidigungs- und Hochseeflotte mehr. Die Schiffe der ehemals stolzen, aber immens teuren herzöglichen Flotte sind in der Westflotte des Neuen Reiches aufgegangen. Als Relikt der einstigen Seemacht der Nordmarken gibt es in Elenvina aber noch immer die alte, herzögliche Admiralität, die bestenfalls im Kommando über die Flussgaleeren noch eine Daseinsberechtigung findet. Wie wichtig ehedem die Seefahrt für das Herzogtum war, zeigt auch das Elenviner Museum für Schiffahrt, das sich heutzutage allerdings vornehmlich auf die Binnenschiffahrt konzentriert.

Die Tradition der nordmärkischen Flotte geht bis in die Tage des Bosparanischen Reiches zurück. Von Harben aus patroullierten die Galeeren und Segler des Herzogtums entlang der Westküste, und Handel trieben Schiffe unter nordmärkischer Flagge von Thorwal bis Festum jahrhundertelang. Erst mit der Reichsgrundreform Kaiser Retos im Jahre 11 vor Hal, die eine vollständige Umstruktierung des neureichischen Heer- und Marinewesens einschloß, gingen die nordmärkische Kriegsschiffe in der kaiserlichen Westmeerflotte auf. Bis auf den heutigen Tag tun die letzten vier Segler der einst ruhmreichen, herzöglichen Flotte (2 Koggen und 2 Karacken) im "Windhager Technischen Regiment" Dienst, und unterstehen nominell gar dem Herrscher Albernias . Mit der Abtretung des einzigen Seehafens Harben 10 nach Hal an die aus nordmärkischem Erblande neugebildete Markgrafschaft Windhag fand wenige Jahre später auch der Seehandel des Herzogtums sein Ende. Seitdem kreuzten lediglich zwei Schiffe der Freien Nordmärkischen Fernhandelsgilde zwischen Salza und Grangor, die Kogge "Wagemut" und die Potte "XXIVster Ingerimm". Die derzeit zu Havena im Bau befindliche Karracke „Herzog Jast Gorsam“ soll dem Vernehmen nach lediglich als Handelsschiff tätig werden.

 

[Kanzlei] [Kanzleramt] [Bekanntmachungen] [Recht & Gesetz] [Kriegswesen] [Flotte]